Kunstzentrum Sněženka

e Aktualitäten

Soubory ke stazeni
2009-03-24 21:19:37
Soubory ke stazeni vyrocni zpravy:
Prehled cinnosti - 1996 az 1999
Prehled cinnosti - 2000 az 2002
Prehled cinnosti...

Archiv

Programm des Zentrums

Sněženka

Europäisches Kunstzentrum für behinderte Kinder in Smržovka

Die Schaffenskraft des Menschen liegt tief im Inneren seiner Existenz, ungeachtet der Hindernisse, die sie ihm zur Selbstüberwindung vorlegt. Die Kraft des Lebens ist der wahre Grund für sein Überleben.
Chefarzt MUDr. Jiří Jedlička, Vorsitzender des Ehrenrates der tschechischen Ärztekammer und Urneffe des Gründers der Anstalt "Jedličkův ústav"
Wohl jeder Mensch bemüht sich den Sinn des Lebens zu suchen und träumt davon, Großes zu erreichen. Dem einen geht sein Traum in Erfüllung, dem anderen nicht. Aber nicht alle Menschen besitzen die Möglichkeit, aus eigener Kraft ihr Leben zu gestalten, selbst wenn sie noch so wollten. Das gilt auch für körperlich behinderte Kinder.

Das Leben der behinderten Kinder ist immer mit verschiedenen Beschränkungen begleitet. Diese Kinder erreichen kein Ziel ohne Hilfe. Jedenfalls haben sie sich oft nicht eine Möglichkeit mit solcher Tätigkeit zu beschäftigen, die für sie zur Befriedigung führte und für unsere Öffentlichkeit interessant würde. Aber, für Seele-Entwicklung ist es sehr wichtig, wenn diese Tätigkeit sichtbare Ergebnisse, die auf Ausstellungen, in Medien und Kalendern usw. präsentieren können, hat. Wer, als Kind, sinnvolle Arbeit machte, aus der Tätigkeit einen Erfolg und eine Anerkennung erkannt und ein Gefühl der Befriedigung erlebte, der wird dazu weiterhin durch eigene Aktivität kommt, d.h. spätere Selbstständigkeit im Leben erwerben möchte.
Leider, unsere Gesellschaft hat nicht immer für solche Kinder ein Verständnis, erfasst nicht ganz voll ihre Lebensschwierigkeiten und gewöhnlich hält sie nicht die behinderten Kinder als gleichwertige Menschen und trotz Zeit zur Zeit bezahlter Zuschüsse, viele Menschen nehmen eine eher zurückhaltende Stellung ein. Diese Problematik ist nicht in der Tschechischen Republik allgemein bekannt. Es ist ein logisches Ergebnis der ehemaligen, historischen Entwicklung von der Ära der Kommunistischen Regierung, wenn diese Kinder aus Leben absichtlich weggeschoben wurden.

Wir bemühten uns durch die Entstehung des Europäischen Kunstzentrums für behinderte Kinder in Smržovka im Isergebirge behilflich zu sein, damit hier Kinder eine Möglichkeit nötige eigene Selbstbewusst zu gewinnen hätten.
Wir helfen hier ihnen mittels verschiedener Kunstbeschäftigung neue Lebensqualität, positive Lebenseinstellung und innere Befriedigung finden. Unser Ziel ist, von Kindern eine Erfassung zu erzielen, dass eine eigene Initiative für ganzvolles Leben wichtig ist und einen Eintritt in die Gesellschaft ermöglicht.
Im Zentrum treffen sich einander gesunde und behinderte Kinder, die hier unter der Führung von Künstlern Erfahrungen in der Kunstschaffung (Malen, Grafik, Keramik, Foto usw.) erwerben. Es ist ganz vorteilhaftig, dass das Zentrum von schöner Natur rundherum umschlossen ist. Hier herrscht nette, sorgenfreie Atmosphäre und Tagesprogramm machen wir ungleichartig, aber für Kinderbedürfnissen angepasst. Das alles macht gute Seele - Entspannung, unterstutzt Empfänglichkeit und motiviert zur Bildung auf dem hohen Nivea mit guten Arbeitsergebnissen. Gibt es hier auch sonstige Möglichkeiten für Schaffen, hauptsächlich im Sinn größerer Zeitraum und dann ist alles mehr ausgearbeitet.
Wir präsentieren behinderte Kinder als Persönlichkeiten, die zwar unsere Hilfe zum Leben brauchen, aber die keine falsche Geste, Mitgefühle, Bemitleidungen oder Rücksichte erwarten. Sie wollen leben, aber nicht in einem goldenen Käfig. Sie wollen auch beteiligt in verschiedenen Lebensbereichen, die für uns, aber nicht für sie, selbstverständlich sind, sein. Diese Tätigkeiten sind für uns so selbstverständlich, dass wir ihre Bedeutung, Wichtigkeit und Schönheit normalerweise nicht auffassen. Es handelt sich genau um Möglichkeit Sport und Hobby treiben, reisen, kulturelles Leben und am Ende später auch familiäres Leben führen. Wir bemühen uns, um unsere verschiedenen Welten anzuschließen, und damit Barrieren zerstören würden.

Schaffungen von Kindern präsentieren wir durch Kalender, Telefonkarten, Ansichtskarten, an den Ausstellungen usw. Für Kinder es ist sehr wichtig, wenn sie sehen, dass ihre Arbeit langfristig sinnvoll ist. Alles unterstützt ihr positives Gefühl - weiterhin aktiv sein. Sie haben so eine wichtige Rückverbindung der Initiativität und ihrer Bedeutung. Gerade dieser Moment ist sehr wichtig für ihre Zukunft und für ihre Fähigkeit sich später selbstständig zu versorgen. Es ist klar, dass solche initiative behinderte Leute vielmehr als andere im gespannten Arbeitsmarkt eine Bestrebungsmöglichkeit eine Arbeit finden. Am Ende müssen wir auch notieren, solche Leute belasten die Sozialnetze nicht aus dem Staathaushalt.
Wenn Behinderte solche gesundheitliche Beschränkung, die eine Anstellung nicht ermöglich, haben, dann .nur. diese Initiativität unterstützt Hobby zu treiben, neue Leute, Freunde treffen und finden, aktiv leben und an der Gruppentätigkeit beteilig zu sein. Das alles trägt zur Erhöhung ihrer Lebensqualität bei und entwickelt ihr Lebenspotential. Selbstverständlich, das alles vermeidet ihre Sozialausschließung, die leider sehr oft kommt.

Durch erreichte Ergebnisse der Kunstaktivitäten informieren wir gewaltlos näher die Öffentlichkeit über uneinfaches Leben der behinderten Kinder. Eine endgültige Lösung dieser Problematik bringt vor allem entgegenkommende Einstellung der Öffentlichkeit. Je öfter wir Schaffungen und Meinungen der behinderten Kinder treffen können, desto mehr beginnen wir unterbewusst ihre Existenz zwischen uns aufzufassen. Dann eliminieren wir die psychologische Barriere, die innerhalb unserer Seele verhehlet sind.
Viele Leute sind überzeugt, dass das Problem der behinderten Kinder nur Finanzmittel ist. Aber, das ist nur ein Teil der Wahrheit. Wenn gibt´s eine Möglichkeit eine Stellung und Integrität in der Gesellschaft zu erreichen und sie haben aus der Tätigkeit ein Gefühl inner Füllung, das ist für sie unersetzlich am wichtigsten.

Das Kunstzentrum befindet sich in Smržovka im Isergebirge. Das Gebäude dienste früher als Kindergarten. d.h. es steht in einer ruhigen, schönen Zone. Zum Objekt gehört auch ein großer Garten und ein Teil des Waldes. Zur Verfügung steht in der Nähe Skiareal - Špičák die Talsperre Mšeno in Jablonec nad Nisou, eine Schwimmhalle, ZOO in Liberec, Aussichtsturm Černá Studnice, Touristische- und Fahrradwege durch Isergebirge.

Gerade unweit vom Zentrum ist auch ein Skilift und Panoramasaussicht auf Iser- und Reisengebirge. Für Verbindung gibt´s hier auch Zug- und Bushaltestelle.

Das Objekt hat zwei Gebäude. Das erste Gebäude hat drei Etagen. In der ersten Etage ist ein Mehrzwecksaal, ein Ausstellungsraum und ein Speisesaal. In der zweiten Etage sind zwei Dreizimmerwohnungen für Beteiligten von verschiedenen Aktionen und auch ohne Barrieren Sozialeinrichtungen. In der dritten Etage, im Dachboden, entsteht jetzt bildendes Atelier mit Fotoatelier, das auch als nicht formaler Ausstellungsraum diensten wird. Das zweite Gebäude hat zwei Etagen. Hier gibt.s keramische Werkstätte mit dem Keramikofen, weitere Werkstätte und technische Einrichtungen.


Die Kinder machen hierher mehrtägige Aufenthalte mit Kunstprogrammen. Sie sind hier über verschiedene Kunsttechniken informiert. Talentierte Kinder nehmen dann an wiederholten Aufenthalten teil und sie lernen auch andere Kunsttechniken benutzen. Als Begleitungsprogramm gibt´s hier Kulturveranstaltungen, Konzerte und andere Aktionen, die Kinder für ihre Kunsttätigkeiten auf ein bestimmtes Thema motiviert hätten.

Während der Aufenthalten treffen sich auch gemeinsam Eltern und Erzieher der behinderten Kinder und sie haben so eine Möglichkeit einander ihre Erfahrungen mitzuteilen und sie können hier persönlich auch über Voraussetzungen der Kinder für diese Kunsttätigkeiten überzeugen. Nicht selten kommt eine Überraschung, was alles Kinder schaffen können! Trotz beschränkter Fingerbeweglichkeit sind solche künstliche Werke enstanden, die manchmal alle Erwartungen übertreffen.

Das Kunstzentrum ist als offenen konzipiert, d.h. hier können an den Programmen nicht nur behinderte oder problematische Kinder, sonder auch gesunde Kinder beteilig sein. Selbstverständlich, behinderte Kinder sind an den Betrieb auch eingegliedert. Gibt.s hier keine Begrenzung. Im Gegenteil, das Zentrum arbeitet mit weiteren Subjekten zusammen und unter der Voraussetzung einer Betriebshilfe kann auch kurzfristig für Leute in der problematischen Lebenssituationen als Hilfe dienen.

Die erste Betriebsetappe im Kunstzentrum für körperlich behinderte Kinder "Sněženka" in Smržovka wurde mit Beteiligung vom Vizepräsident der Regierung JUDr. Pavel Rychetský und MUDr. Jiří Jedlička, Vorsitzender des Ehrenrates der tschechischen Ärztekammer und Urneffe des Gründers der Anstalt "Jedličkův ústav" aufgenommen. Am Anfang wurde die erste Begegnung der körperlich behinderten Kinder von der Euroregion an der Neiße durch die Zusammenarbeit unter dem Programm PHARE mit der Unterstützung vom Deutsch - Tschechischen Zukunftsfond durchgeführt.


Was ist im Zeitraum 1997 - 2003 zum Beispiel gelungen und was haben wir bis dahin erreicht.
Kontakt
Besucherzahl: 5035652(45858) 2004 - 2008
de flag
Ausstattungszeit: 04.04.2004 15:57